Bilder und Reiseberichte von mir rund um die Welt

Zinni auf Reisen:

Bilder und Reiseberichte rund um die Welt

Bilder und Reiseberichte von mir rund um die Welt

Erstes Thema | Vorheriges Thema | Nächstes Thema | Letztes Thema | Zurück zum Index


Unterwegs in Vietnam von Hanoi nach Da Nang

Das Millionenspiel

Inhaltsverzeichnis:

Hue

Die Nationalflagge von Vietnam
Die Nationalflagge von Vietnam


Hue


4. April bis 6. April 2018, Hue, Einwohner: 0,35 Millionen

'Haben Sie etwas dagegen, wenn wir Ihnen ein Upgrade auf eine Suite geben?'. Ein Satz den wahrscheinlich jeder gerne hört, und von mir mit Dank angenommen wurde nach der Begrüßung im Indochina Palace Hotel in Hue, Vietnams alte Kaiser- und Hauptstadt mit dem Motto: 'Die Könige sind tot, es leben die Könige!'

Nach der langen Fahrt war ich reif für den Pool, und erlebte ich romantisches und ungeplantes Erlebnis. Nebenan wurde geheiratet, und ich war zum richtigen Zeitpunkt eingetroffen. Es machte Spaß am Pool zu liegen, ein einheimisches Bier zu trinken und gut gelaunten Gästen beim schönsten Tag ihres Lebens (ohne Garantie) dabei zuschauen zu können. Der Hochzeitsplaner hatte einen guten Job gemacht (wenigstens für mich), die Musik war nett dazu und alle strahlten vor Freunde um die Wette. Stimmungsvoll war der Sonnenuntergang und Blick auf die Stadt von meinem Zimmer aus:

Sonnenuntergang in Hue
Sonnenuntergang in Hue

Blick auf Hue
Blick auf Hue

In der Bar des Hotels war mir zu wenig los danach, und lief in die nahe gelegene Innenstadt. Das Nachtleben dort war für mich 'ungewöhnlich'. Schrill, schräg oder sonst etwas, anders kann ich es nicht beschreiben. Hatte mir gefallen, aber für die gesamte Dauer meines Urlaubs wäre diese Art von Musik mir wahrscheinlich auf die Nerven gegangen. Hier eine Video-Kostprobe:


Video: Musik in Hue, 10 Sekunden Laufzeit

Es gab zum Glück auch 'normale' Bars und Kneipen. Die ehemalige Kaiser- und Hauptstadt zu Fuß zu erkunden war am nächsten Tag mein Ziel. Der Verkehr war natürlich viel heftiger als in Dong Hoi:

Das alltägliche Verkehrs-Chaos in Hue
Das alltägliche Verkehrs-Chaos in Hue

Verkehr in Hue
Verkehr in Hue

und es dauerte wieder etwas Zeit, bis ich die Selbstsicherheit von Hanoi wiederhatte. Das es gut ausgehen kann zeigt dieses Video, eine Dokumentation wie ich es als Fußgänger schaffte unfallfrei eine belebte Straße zu überqueren:


Video: Straßenüberquerung in Hue, eine halbe Minute Laufzeit

Die Drachenboote, und die Schlepper, die einem eine Fahrt auf dem Parfümfluß andrehen wollen, ignorierte ich:

Drachenboote am Ufer des Parfümflusses in Hue
Drachenboote am Ufer des Parfümflusses in Hue

und schaute mir 'das' Highlight von Hue an. Die Zitadelle beinhaltet die alte Kaiserstadt, kaiserliche Gärten sowie die Purpurstadt, 'Verbotene Stadt' genannt. Einer der besten Marketing-Ideen die es gibt, natürlich durfte nicht jeder der wollte in den Regierungssitz. Das ist im weißen Haus aber auch nicht anders.

Das Mittagstor gilt als schönstes der vier Eingangstore in die Kaiserstadt:

Das Mittagstor (Ngo Mon-Tor) in Hue
Das Mittagstor (Ngo Mon-Tor) in Hue

Das 'Tor der Tugend' ist eines der anderen drei:

Das 'Tor der Tugend' in Hue
Das 'Tor der Tugend' in Hue

Ich spazierte einige Zeit durch die Anlagen, lasse langwierige Berichte über die einzelnen Gebäude weg, und lieber Bilder sprechen:

Rote Türen im 'Thai Hoa Palace' in Hue
Rote Türen im 'Thai Hoa Palace' in Hue

Das Königlichen Theater in Hue
Das Königlichen Theater in Hue

In der alten Kaiserstadt in Hue
In der alten Kaiserstadt in Hue

In der alten Kaiserstadt in Hue
In der alten Kaiserstadt in Hue

In der alten Kaiserstadt in Hue
In der alten Kaiserstadt in Hue

In der alten Kaiserstadt in Hue
In der alten Kaiserstadt in Hue

In der alten Kaiserstadt in Hue
In der alten Kaiserstadt in Hue

In der alten Kaiserstadt in Hue
In der alten Kaiserstadt in Hue

Zinni in Hue
Zinni in Hue

Am Ausgang waren einige Souvenir-Läden, die sich der Umgebung angepasst haben, und hübsch aussahen:

Lampen- und Hüte Laden in Hue
Lampen- und Hüte Laden in Hue

Lampen- und Hüte Laden in Hue
Lampen- und Hüte Laden in Hue

Das Sightseeing war anstrengend, und viel Lust noch mehr zu unternehmen hatte ich nicht. Ich lief zurück am Markt vorbei, und auch dort war es 'hot':

Auf dem Markt in Hue
Auf dem Markt in Hue

Ich denke, dass diese Baby-Schildkröten zum Wiederaussetzen, und dadurch der Verbesserung von Karma zu dienen, bin mir da leider aber nicht sicher:

Baby Schildkröten in Hue
Baby Schildkröten in Hue

Ich holte mir meine Kräfte in den Pubs der Stadt zurück, der eine volle Tag in Hue hatte mir gereicht. Auch für den Transfer von Hue nach Danang am nächsten Tag hatte ich kein Verlangen nach einer Zugfahrt unter Einheimischen, und buchte wieder einen privaten Transport mit meinem bekannten Fahrer und der Reiseleitung.

Auf meinem Wunsch hin hielten wir bereits kurz nach der Stadt, die Gegend erinnerte mich an das National Monument 'White Dessert' in der USA:

Dünen in der Nähe von Hue
Dünen in der Nähe von Hue

An einer Landzunge konnte ich die vietnamesische Variante der Austernzucht ansehen. Längs aufgeschnittene Fahrradreifen werden in das Wasser geworfen, die Austern wachsen daran fest, und am Straßenrand wieder davon getrennt:

Austernzucht in Vietnam
Austernzucht in Vietnam

Auf meinen Wunsch hin ignorierten wir das Hai-Van-Tunnel, mit 6,28 km der längste Tunnel Südostasiens, und fuhren über den Wolken-Pass über die natürliche Grenze von Süd- und Nordvietnam. Ich verabschiedete mich mit diesem tollen Blick von Nord-Vietnam:

Blick auf Lang Co / Vietnam
Blick auf Lang Co / Vietnam

Der Hai-Van-Pass (oder auch Wolken-Pass) ist oft in Wolken gehüllt, der Name ist Programm. Bei mir hielt es sich in Grenzen, und ich konnte sogar die Landschaft erahnen:

Der Wolkenpass in Vietnam
Der Wolkenpass in Vietnam

Der Wolkenpass in Vietnam
Der Wolkenpass in Vietnam

'Ganz oben' liegen die Reste von alten französischen und amerikanischen Bunkeranlagen:

Der Wolkenpass in Vietnam
Der Wolkenpass in Vietnam

Außer Touristen und Ausflügler fährt fast niemand freiwillig den Pass, durch das Tunnel spart man eine Stunde Fahrtzeit. Motorradfahrer benötigen einen Shuttle, wer den vermeiden will nimmt auch den Pass:

Cargo in Vietnam
Cargo in Vietnam

Nach dem Pass hatten wir tolle Ausblicke auf schöne Strände:

Ein zufriedener Zinni in Vietnam
Ein zufriedener Zinni in Vietnam

und ich war mehr als zufrieden. Ich hoffe man sieht es auf dem Bild.

Die 250.000 vietnamesische Dong Frage:

In Restaurants in Vietnam bei mir:

A: War das Bier oft warm

B: War stets das Essen und Trinken überteuert

C: Waren alle Köche in Zitronengras und/oder Knoblauch verliebt

D: Gab es nie Schweinefleisch

Weiter mit: Da Nang


Zinni Online

Zurück zum Index