Bilder und Reiseberichte von mir rund um die Welt

Zinni auf Reisen:

Bilder und Reiseberichte rund um die Welt

Bilder und Reiseberichte von mir rund um die Welt

Erstes Thema | Vorheriges Thema | Nächstes Thema | Letztes Thema | Zurück zum Index


Unterwegs in Vietnam von Hanoi nach Da Nang

Das Millionenspiel

Inhaltsverzeichnis:

Halong Bay

Die Nationalflagge von Vietnam
Die Nationalflagge von Vietnam


Halong Bay


31. März 2018, Halong Bay, Einwohner: 0 Millionen

Auf Grund der Menge an Bildern und Informationen widme ich den Ausflug zur Hanong Bay ein eigenes Kapitel nach Hanoi, mit Dong Hoi geht es im nächsten Kapitel weiter.

Eingestellt hatte ich mich auf einen engen Bus mit Massen an Gästen zur Bay, erschienen war einer mit nur sieben Sitzen, und sehr großzügiger Bestuhlung. Ich hatte drei Plätze für mich, war aber skeptisch ob das bereits der Bus zum Ziel war, oder nur ein Zubringer. Da wir langsam die Millionenstadt Hanoi verlassen hatten wurde es zur Gewissheit, die Versprechung 'Anreise mit einem Luxus-Bus' war keine leere Versprechung.

Nach zwei Stunden Busfahrt bis zum Pha Got Port hüpfte unser Herz vor Freude nach der Ankunft: Vor Ort waren keine anderen Gäste, meine beiden neuen Freunde, ein weiteres Pärchen und ich teilten uns die Einrichtungen auf dem Schiff, das auf maximal sechzig Passagiere ausgerichtet ist:

Orchid Cruises
Orchid Cruises

Schlecht für den Veranstalter, gut für uns. Es war genug Platz für jeden, und wir konnten uns uneingeschränkt auf dem schicken Boot bewegen. Recht schnell erreichten wir die Ausläufer der Halong Bay, die Lan Ha Bay.

Ich trank gut gelaunt ein Bier, bevor das Mittagessen serviert wurde. Ich erwartete ein einfaches vietnamesisches Essen, und hatte keine Lust auf zähe Hühnchen oder Süßwasserfische aus Aquakulturen. Ich hatte vegetarisch vorbestellt, was auch geklappt hatte. Nachdem ein fein schmeckender Gang nach dem anderen serviert wurde, war ich platt, einmal vom vielen Essen, aber auch von der gelungenen Küchenleistung. Die fünf Mitarbeiter gaben sich für uns fünf Gäste viel Mühe, das war alles andere als eine Massenabfertigung.

Die schöne Sicht auf die Inselwelt versüßte natürlich noch das Dessert:

An Bord der Orchid Cruises in der Halong Bay
An Bord der Orchid Cruises in der Halong Bay

Unterwegs in der Halong Bay
Unterwegs in der Halong Bay

Unterwegs in der Halong Bay
Unterwegs in der Halong Bay

Nach dem Essen kam die Kür, wir waren in der Hang Sang - Hang Toi Area im Cat Ba National Park angekommen. Alleine waren wir nicht, das ist das Ziel vieler Ausflugsfahrten in der Bay. Es hatte sich trotzdem angenehm verteilt, auf dem Oktoberfest in München ist mehr los.

Wir konnten wählen zwischen selbst Kajak fahren für die Aktivisten:

Unterwegs in der Halong Bay
Unterwegs in der Halong Bay

oder eine geführte Fahrt auf einem Bambus Boot. Da beim Paddeln das Fotografieren mit kostspieligen Kameras nur sehr eingeschränkt zu empfehlen ist, wählte ich die passive Erkundung der wunderschönen Area.

Wir fuhren durch eine tolle Landschaft:

Unterwegs in der Halong Bay
Unterwegs in der Halong Bay

Unterwegs in der Halong Bay
Unterwegs in der Halong Bay

Unterwegs in der Halong Bay
Unterwegs in der Halong Bay

durch natürlich angelegt Höhlen:

Unterwegs in der Halong Bay
Unterwegs in der Halong Bay

winkten unseren Mitpassagieren zu:

Paddeln in der Halong Bay
Paddeln in der Halong Bay

Paddeln in der Halong Bay
Paddeln in der Halong Bay

und genossen den tollen Tag.

Laut Programm sollte danach getauscht werden, so dass jeder Passagier beide Aktivitäten machen konnte. Ich war nicht böse, dass darauf verzichtet wurde (und ich es sowieso nicht gemacht hätte), und wir wieder Richtung Hafen zurückfuhren. Es gab kaltes Bier an Bord, wir konnten bei einem Stopp baden, die Stimmung war prächtig und wir genossen die tolle Szenerie:

Unterwegs in der Halong Bay
Unterwegs in der Halong Bay

Unterwegs in der Halong Bay
Unterwegs in der Halong Bay

Unterwegs in der Halong Bay
Unterwegs in der Halong Bay

Unterwegs in der Halong Bay
Unterwegs in der Halong Bay

Richtig Lust nach der Rückkehr in den Hafen noch einmal zwei Stunden Bus zu fahren hatte ich nicht, aber bei dem tollen Platzangebot hielten sich die Strapazen in Grenzen. Wir hatten nach der Ankunft in Hanoi eine Stunde Verspätung, wie diese entstanden war konnten wir nicht nachvollziehen. Egal, der organisierte Ausflug von 'Blue Dragon Tours' (Reisebüro) und 'Orchid Day Cruise' (Reederei) war klasse. Die Gesellschaften sind zu empfehlen und bezahlbar, ob die Fahrt bei sechzig Gästen an Bord mir so gut gefallen hätte glaube ich jetzt allerdings nicht. Aber das weiß man ja nie vorher. Egal, mein erster größer und unerwarteter Höhepunkt der Reise hatte ich erlebt, und nicht der letzte wie sich später herausgestellt hatte.

Die 50.000 vietnamesische Dong Frage:

Hotels und Ausflüge in Vietnam:

A: Hatten ein hervorragendes Preis/Leitungsverhältnis

B: Waren alle Einrichtungen dreckig

C: Waren immer ausgebucht

D: Hatten nur das nötigste geboten

Weiter mit: Dong Hoi


Zinni Online

Zurück zum Index